Nacht der offenen Gotteshäuser

Suche

Grußwort des Ministers für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein- Westfalen

Guntram Schneider

„Nacht der offenen Gotteshäuser 2012“

An einem Ort, an dem viele Menschen unterschiedlicher Herkunft und verschiedener religiöser und weltanschaulicher Überzeugungen leben – wie in unserem Land Nordrhein-Westfalen – ist ein friedliches Miteinander von großer Bedeutung. Dabei ist wichtig, sich in Würde und mit gegenseitigem Respekt zu begegnen. Einheit in der Vielfalt ist von unschätzbarem Wert.

Religion ist aus dem privaten und öffentlichen Leben nicht wegzudenken. Wo Menschen sind, da ist Religion, da gibt es die Suche nach Sinn und die Suche nach Gott.

Eine neue Erfahrung für viele Menschen besteht darin, dass es nicht nur die eigene Religion ist, der sie im Alltag und in der sozialen Kommunikation begegnen. Es ist nicht mehr selbstverständlich, dass der Nachbar die gleiche oder eine ähnliche religiöse Orientierung hat, wie man selbst.

Wie auch immer man die künftige Rolle von Religion einschätzt – die religiöse Realität ist jetzt und in Zukunft auf jeden Fall vielfältiger als jemals zuvor. Wir haben uns also nicht nur der Frage zu stellen, ob und wie viel Religion unser Land verträgt, sondern müssen ebenso zur Kenntnis nehmen, dass Religion in unserem Land tatsächlich Religionen bedeutet.

Diese religiöse Pluralität ist nicht ausschließlich aber überwiegend ein Ergebnis von Einwanderung. Deutschland ist nach dem 2. Weltkrieg ein Einwanderungsland geworden. Mit den Millionen Menschen, die als sogenannte Gastarbeiter, als Aussiedler oder Flüchtlinge nach Deutschland kamen, kamen auch andere Kulturen, andere Sprachen und andere Religionen.

Zuwanderung und religiöse Vielfalt der Gesellschaft hängen eng miteinander zusammen. Beide bieten Chancen für unsere Gesellschaft.

Vielfalt verbindet und macht neugierig. So wünsche ich Ihnen viele interessante Eindrücke bei Ihrer Wanderung durch die „Nacht der offenen Gotteshäuser 2012“.

Ihr
Guntram Schneider

© 2017 Initiativkreis Nacht der Offenen Gotteshäuser | Impressum